Günther hat eine WhatsApp gesendet : Bin grade in der Nähe, hast Du Lust? Auf nen Kaffee oder so? Klar hab ich Lust…Auf einen Kaffee danach! Nach etwa 3 Minuten klingelt es, Günther ante portas. Ich öffne und da steht die Sahneschnitte, weiße Jeans mit dicker Beule im Schritt, rosa Polo mit ordentlich Haaren aus dem Ausschnitt, weisse Sneakers… Das Ganze ist 72 Jahre alt und immer geil! Günther ist tief gebräunt und das ist natürlich ein toller Kontrast zu seinem weissen Haar, das er gescheitelt trägt. Ich lasse ihn rein und nachdem ich die Tür geschlossen habe , habe ich auch gleich Günther Zunge im Hals und seine Hand zwischen meinen Beinen.Er öffnet mir meinen Gürtel und den Reißverschluss, knöpft meinen Hosenbund auf und meine Jeans rutscht runter. Darunter trage ich blanke Haut und mein schon steifer Pimmel steht waagerecht ab. Günther greift zu und zieht mir die Vorhaut zurück, dann bückte er sich und nimmt meinen Schwanz in den Mund und fängt an zu blasen, er ist ein Naturtalent. Aber das geht mir alles zu schnell, ich entziehen ihm meinen Pimmel und führe ihn in mein Schlafzimmer. Dort schubse ich ihn auf meine Spielwiese und jetzt bin ich erst mal dran mit dem Auspacken, erst die Sneakers und Socken, dann die Jeans und das rosa Polo. Zu meiner Überraschung trägt Günther einen rosa Damenschlüpfer und grinst mich herrausfordert an. Ich finde das neckisch und ziehe ihm auch das rosa Ding runter. Günther hat seinen Dödel nebst Hodensack durch einen speziellen Cock Ring namens Teardrop gequetscht , sein fetter Schwanz steht steil ab, seine Eier stehen geil aus dem Ring hervor und die Spitze des eförmigen Rings zeigt in Richtung Arschloch. Zuerst lecke ich ihm seine dicken Eier, er spreitzt seine Beine und hebt sie an. Seine Hände umfassen seine Knie und er präsentiert mir sein behaarten Arschloch, meine Zunge umspeilt seinen runzligen Hintereingang und macht ihn gut nass. Dann spucken ich mir auf die Hand, verteile die Spucke auf meiner Eichel und setzte sie an Günther Arschloch . Mit sanftem Druck presse ich meine Eichel durch Günther Ringmuskel, bis ich in seinem After bin. Günther schnappt nach Luft, relaxt aber dann. Nun fange ich an Günther mit kurzen Stößen zu flicken, werde mutiger und nach einer kleinen Weile flicken ich ihn mit voller Länge meines Schwanzes. Als ich den Orgasmus kommen spüre , ziehe ich meinen Schwanz aus Günther Arschloch und spritzte ihm meine erste Ladung Sperma auf den haarigen Bauch. Günther grinst selig und breitet seine Arme einladend aus, er zieht mich auf sich und fängt an, mich zu küssen. Mein klebrigen Sperma glischt zwischen uns, er nimmt meinen Kopf zwischen seine Hände und seine Zungebist überall, in meihnen Ohren, meiner Nase und natürlich in meinem Mund.Ich befreie Günthers Schwanz aus dem Teardrop, nun hängt alles lose bei ihm. Wir wälzen uns auf dem Bett herum und als ich mal wieder oben liege, spüre ich den nun wieder harten Schwanz von Günther zwischen meinen Beinen. Warum nicht? Ich verteile wieder Spucken, diesmal auf mein Arschloch und knie mich über Günther. Dann senke ich meinen Arsch, bis ich Günther Eichel an meinem Loch spüre und Günther Latte durch meinen Ringmuskel gleitet. Jetzt ist er drin und ich fange an zu wippen, Günthers Augen sind auf meine Latte fixiert. Im Takt des Wippens wichse nun meine Vorhaut und als Günther anfängt zu schnaufen, bin ich auch soweit
Gemeinsam kommt es uns, Günther spritzt in mein Arschloch und meine Ladung geht quer über seine Brust und in sein Gesicht. Günthers Schwanz flutscht aus meinem Arsch und ich lege mich neben ihn. WIr können die Hände einfach nicht von uns lassen , Günther fingert mein, von Sperma verkleistertes Arschloch, zieht an meinen Hoden und wichst mir den Schwanz. Meine Hände fahren durch sein Brusthaar, spielen mit seinen dicken Eiern und auch ich wichse seinen halbsteife Schwanz. Nicht lange und wir beide sind wieder steif. Günthers grosse Hand ergreift nun unsere beiden Schwänze und wichst sie energisch, bis wir beide wieder in einem neuen Orgasmus enden, unser Sperma verkleistert nun seine Finger, die er genüsslich ableckt. Verschwitzt und verklebt kuscheln wir uns aneinander und schlafen erstmal eine Runde. Nach dem Nickerchen gehen wir gemeinsam duschen, was natürlich mit viel Seifenschaum und Gegrabsche vonstatten geht . Es ist einfach ein geiles Gefühl von jemand die Eier gewaschen zu bekommen und ein glitschiger Finger im Arsch ist auch nicht zu verachten. Wir geilen aber nur so rum, zu mehr kommt es nicht. Wir ziehen Bademäntel an und ich mache Kaffee, gemeinsam trinken wir Ka.ffee auf meinem Sofa. Günther kanns nicht lassen und spielt mir meinen wieder hoch, dann beugt er sich über mich und nimmt meinen Schwanz in seinen Mund. Ich nehme mein Smartphone und mache eine Aufnahme von meinem Dödel in Günthers Mund und schicke das Bild zu Opa und meinem Vater mit den Worten : habt ihr das auch so gut? Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: 2 × Neid !.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.