Treffen mit einer TV Latexpuppe

Nachdem ich nach meinem Traum aus meiner vorherigen Geschichte aufgewacht war und feststellen musste das mein kleiner Freund recht hart war und auch nass war, musste ich mich erst mal sammeln. Zwischen Geilheit und der Frage ob ich jetzt auf Schwänze stehe, habe ich erst mal Kaffee getrunken.
Der Gedanke lies mich aber nicht mehr los und wenn ich die Bilder vor meinem geistigen Auge sehe überkommt mich Neugierde und Geilheit. Da ich ja selber ein Fetischist bin der sich gerne mal in Lack kleidet und auch in einem entsprechendem Forum bin, machte ich den PC an und schaute nach Transgirls. Ich habe tatsächlich ein Transgirl aus meiner Nachbarschaft gefunden. Sie war als Latexpuppe gekleidet allerdings mit einer Latexmaske, ihre Augen und Mund waren geschminkt und was soll ich sagen, ich wurde echt heiß.

Ich schrieb sie an und wir unterhielten uns. Schnell war klar, das wir auf einer Wellenlänge waren und auch sexuell viele gemeinsamkeiten hatten. Sie fragte mich was ich gegen Abend machen würde und ob ich vielleicht Lust hätte sie als Latepuppe zu benutzen. Naja ich muss gestehen damit habe ich nicht gerechnet und ein Traum ist ja auch nur ein Traum. Aber ich war so neugierig das ich ja sagte.
Ich fuhr gegen 17 Uhr zu ihr. Ich hatte meine Overknees und Latexmaske in einem Rucksack dabei, meinen Lackbody hatte ich unter meiner Straßenkleidung schon an.
Bei ihr angekommen machte sie mir als Latexpuppe die Tür auf und ich ging ins Bad um mir die Overknees und die Latexmaske anzuziehen. Ich war total nervös, weil ich nicht wußte ob ich überhaupt geil werde. Ich kam als Fetischmann aus dem Bad und sie kniete schon auf dem Boden. Ich begutachtete sie und stellte mich vor sie. Ihre Gummihände berührten meine Stiefel und fuhren langsam höher und sanft massierte sie meinen Lackpo. Ich bekam eine Beule und merkte wie es mich erregte.
Sie sah mich an lächelte mit ihren geilen roten Lippen und öffnete sehr behutsam den Reißverschluss meines Bodys.

Mein Kleiner fing an zu wachsen. Sie umfasste ihn sehr behutsam mit ihren Latexhänden und massierte ihn sanft auf und ab. Ihre Lippen önffneten sich und ihre Zunge glitt sanft an meiner Spitze entlang. Ich genoss es und wurde immer erregter. Sie wichste ihn dabei und leckte ihn am Schaft entlang. Ich muss echt sagen so geil hat meinen Schwanz noch niemand bearbeitet.
Leise hauchte ich das sie meinen Schwanz blasen sollte und sie schob ganz langsam ihre roten Lippen über meine Eichel. Stück für Stück spürte ich wie er tiefer in ihren Lutschmund verschwand und ich stöhnte vor Geilheit leise auf. Ihre Zunge umkreiste meine Eichel dabei und ich spürte wie sie ihn langsam auf und ab lutschte.
Oh jaaa lutsch ihn schön tief ab du geiles Latexluder hauchte ich. Sie nahm ihn noch tiefer in den Mund bis sie ihn ganz drin hatte. WOW das war Mega geil. Während sie lutschte wichse sie ihn auf und ab. Als ich fast schon so geil war das er anfing leicht zu zucken hörte sie sofort auf und sagte komm wichs der Puppe den Puppenschwanz. Ich war wie ferngesteuert, kniete mich vor sie und machte genau was sie sagte, ich nahm ihren harten Puppenschwanz in die Hand und fing an zu wichsen. Sie schloss die Augen und stöhnte leise auf. Ihr Stöhnen war fast wie es bei einer Frau war von der Stimmlage her. Das machte mich noch geiler und ich war so heiß das ich ihren Schwanz sanft anfing zu lutschen. Sie hauchte leise, jaa lutsch ihn hol dir die Sahne du geile Blasbitch.

Ich wurde noch geiler und es machte mir auch noch Spaß, ohne weiter darüber nach zu denken wichste und lutschte ich ihren Schwanz und spürte ein leichtes Zucken und dann kam der Saft. Es spritze eine Menge Geilheit in meinen Mund und lief mir aus den Mundwinkeln raus. Jaaaaa du geile Blasbitch mein Ficksaft macht sich gut in deinem Mund, komm küss mich ich will ihn haben. Ich küsste sie und gab ihr ihren Ficksaft, den sie dann schluckte. Mein Schwanz stand wie eine Eins und ich merkte das er etwas feucht war. Sie sagte ich will deinen Saft jetzt auch haben komm gib ihn mir. Sie kniete sich wieder vor mich wichste und lutschte mich bis ich spürte wie der Saft i mir aufstieg. Ich stöhnte auf und sie wichste ihn schneller und lutschte ihn noch tiefer. Meine Geilheit spritze in ihren Latexmund und sie saigte sanft bis der letzte Tropfen draußen war.
Sie grinste mich an und ich musste mich erst mal setzen, weil ich etwas wackelige Knie bekam. Na hat es dir gefallen? Fragte sie mich und ich sagte das es absolut geil war. Sie meinte das ich echt super blasen und wichsen würde und fragte mich wie oft ich das schon gemacht hätte. Naja ich sagte ihr das es das erste Mal war und sie sagte das ich echt Talent hätte und sie das gerne noch mal mit mir machen würde.
Ich verabschiedete mich von ihr und fuhr wieder nach Hause. Auf der fahrt habe ich mir Gedanken gemacht ob ich nun Schwul oder bi sei und kam zu der Überzeugung, das ich eine Schwäche für Schwanzgirls habe die weiblich aussehen und wieso sollte Mann nur Sex mit einer Frau haben wenn man auch mal etwas Besonderes erleben kann?
Das war kein Traum sondern real und selbst heute treffen wir uns noch ab und an für ein geiles spritziges Vergnügen.
In meiner Galerie sind sogar Bilder wo ich sie als Blaspuppe benutzt habe 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.