Fantasie, Traum oder Wirklichkeit

Eine Kurzgeschichte über meine Fantasie.

Der Gedanke daran lässt mich nicht mehr los. Am einem warmen Sonntag fahren wir mal wieder zu unserem Lieblingsplatz an die Isar. Ich hab das vorher bei xhamster gepostet. Wir sind kaum angekommen da sehe ich schon den ersten BBC mit dem ich hier Kontakt hatte. Er mach einen gepflegten Eindruck und hat schon einen ziemlich großen Schwanz.
Während mein Mann spazieren geht ziehe ich mich aus und lege mich auf unsere Decken. Langsam kommen wir uns näher, er kniet sich zu mir und beginnt damit meine Brüste zu massieren und zu küssen. Dieser schwarze Hengst, ich könnte ihn fressen! Ziehe ihm seinen Slip aus, ein riesiger schwarzer Prügel springt mir entgegen. Was ein Riesenteil, was ein Gerät! Habe den Prügel ja schon als Bild gesehen, aber jetzt doch nicht gedacht, dass er so groß ist. Cuckis Schwanz ist ja auch nicht von schlechten Eltern, aber dieser da — mindestens noch 1/3 größer und auch dicker, da kann mein Cucki nicht mithalten.
Da tauch noch 2 weitere BBC´s auf. Auch mit ihnen hatte ich hier schon geschrieben. Ich kann es kaum fassen. Sollte mein Traum heute endlich in Erfüllung gehen und ich gleich von 3 scharzen Bulls verwöhnt werden.
Nach kurzer Zeit verwöhnen mich 6 Hände.
Ich greife nach den Schwänzen, die inzwischen zu voller Größe angeschwollen sind und blase und wichse diese herrlich Schwänze. Einer von ihnen liegt zwischen meinen Schenkeln und verwöhnt mich geschickt mit seiner Zunge. In der Zwischenzeit blase und lecke ich die anderen Zwei. Ich möchte jetzt endlich einen schwarzen Schwanz in mir spüren und sage es ihnen. Jetzt ist auch mein Cucki zurück und wichst heftig seinen Schwanz. Da spüre ich die Eichel an meiner Votze. langsam dringt der dicke Riemen ein und füllt mich aus. Er ist auch schon geil und braucht nicht sehr lange, da spritzt er mir eine Riesenladung in mich. Noch nie hab ich sovile Saft in mir gehabt.
Mein Mann (Cucki) möchte mich sofort sauber lecken, ich will aber erst einen weiter BBC in mir und hole mir was ich brauche. Der Zweite ist nicht so groß, dafür der dickste Schwanz den ich je in mir hatte. Mit langsamen Stößen fickt er mich . aber auch er besamt mich nach kurzer Zeit.
Und wieder muss mein Cucki warten. Jetzt kommt der letzte und anscheinend der größte Schwanz zu mir. Ich muß mich hinknien und spüre sofort seinen Schwanz in meiner voll besamten Votze. Ohne Pröbleme dringt er bis zum Anschlag in mich ein und fickt mich länger als die anderen. Als er mich endlich zum Orgasmus gefickt hat, dreht er mich auf den Rücken, legt meine Beine über seine Schultern und rammt mir seinen Riemen bis zu Anschlag in meine nasse Votze. Ich spüre genau, wie seine Eichel immer wieder gegen meine Gebärmutter stößt. Dann spritzt auch er endlich eine Menge von seinem Saft in mich. Jetzt ist mein Mann an der Reihe. Ich knie mich über ihn und lass den Saft von drei Hengsten aus meiner Votze in seinen Mund laufen. Dann presse ich meine Schamlippen fest auf seinen Mund, damit er mich mit seiner Zunge richtig säubern kann. Wir verabreden uns für den Abend bei uns zu Haus. Inzwischen treffen wir uns regelmäßig. Manchmal bringen meine Bulls auch noch ein oder zwei Freunde mit.
Leider ist das ganze bis jetzt nur Fantasie. Genauso gut könnte ich es mir mit weißen Hengsten vorstellen.
So wie in diesem Film könnte ich es mir vorstellen: http://xhamster.com/movies/7498911/fetish_fun_films_-_3_cocks_are_better_than_one.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.