Die Wahrheit über Anna

Habe vor kurzen mit einem geilen Kerl getextet und ihm die Wahrheit über Anna erzählt. Ist ganz schön lang geworden, deswegen die Geschichte auch hier für euch:

Hey du, stehst auf geile Sachen. Hätte auch gerne geil mit meiner Stieftochter rum gemacht wie in meinen Geschichten, leider ist das meiste in denen Phantasie. Eine geile Sache ist aber wirklich passiert, geilt mich jetzt noch an wenn ich daran denke. Anna und ich waren am Wochenende alleine, der Rest war auf einer Familienfeier weiter weg. Anna hatte keinen Bock darauf, sie wollte Samstag morgens mit ihren Mädels frühstücken gehen und ich konnte nicht mit.
Schon vorher habe ich Annas gebrauchte Slips aus der Wäsche geklaut und mir angezogen, meistens habe ich mir noch einen Plug rein geschoben und mit dem String fixiert. Ich hatte schon länger das Gefühl das Anna etwas davon mitbekommen hat, gesagt hat sie nichts. Am Samstag Nachmittag kam Anna leicht angeduselt nach Hause und ging total ab.Sie was voll albern, sang die ganze Zeit „Finger im Po, Mexiko“ und haute mir mit dem Worten „Na Alter, alles fit im Schritt einen auf den Hintern. Anna hatte schon immer eine dominante Ausstrahlung, wäre gerne ihr Sklave geworden. Sie verkündete das sie sich Sachen von oben holen würde und dann wollte sie duschen gehen. Natürlich trug ich einen String von ihr, war geil und geplugt. Anna kam wieder runter und verschwand im Bad. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam sie wieder zu mir in die Küche, die Haare noch nass und in Schlabberklamotten. In der Hand hielt sie ihren Stringtanga was mich irritierte, sie hielt an, guckte den Tanga an und sagte „ Warum habe ich den mit nach hier genommen, der muss doch in die Wäsche…… oder willst du mal dran schnupper?“ Sie streckte mir den String entgegen, zog ihn aber sofort wieder zurück. „Ich weiß wohl das du treibst du Schlingel“ sagte sie zu mir und fügte hinzu „Wenn du ihn haben willst muss du ihn dir holen.“ Anna ging wieder ins Bad, warf den String in den Wäschekorb und verschwand nach oben. Habe mir nur gedacht „Na wenn sie es eh schon weiß“ , bin ins Bad, habe ihren String aus dem Wäschekorb gefischt, dran gerochen (Megageil) und ihn anstelle des anderen angezogen. Außerdem habe ich mir ein kürzeres Shirt angezogen und die Jogginghose etwas runter gezogen, der String guckte hinten etwas raus. Während ich darauf gewartet habe das Anna wieder runter kommt habe ich mir geile Videos angeschaut, mit meinem Plug gespielt und mich noch geiler gemacht. Als ich gehört habe wie Anna die Treppe runter polterte habe ich mich mit dem Rücken zur Tür über den Tisch gebeugt und so getan als wenn ich einen Prospekt studieren würde. Mir war klar das sie sofort sehen würde das ich ihren String trage, mir war kalt und heiß aber die Geilheit war stärker. Die Tür ging auf und Anna stürmte mit einem erneuten „Finger im Po, Mexiko“ in die Küche. Ich merkte wie sie kurz stutzte, dann kam sie zu mir und stand direkt hinter mir. Sie schlug mir nochmal auf meinen Hintern, das machte mich natürlich noch geiler. „Wusste ich doch das du heimlich meine Strings anziehst, soll ich das mal der Mama erzählen?“ Sie packte den String und zog etwas dran, ich stöhnte auf. „Bitte nicht Anna, erzähl das nicht. Du weißt doch das zwischen uns nichts mehr läuft und deine Slips haben mich angemacht. Ich kaufe dir auch ganz tolle neue.“ Etwas Panik hatte ich jetzt schon. „Mit etwas Unterwäsche kommst du mir nicht davon, wir gehen zusammen shoppen und du zahlst!“ Ich atmete auf, Anna Gier hatte mich gerettet. Ihre Hand hielt immer noch den String, sie zog nochmal daran. „Uh ja“ stöhnte ich „Ja klar, ist gebongt. Wir fahren einkaufen und du hast freie Auswahl“ versprach ich ihr. Anna zog weiter an dem String. „Na dann sind wir uns ja einig du geile Sau“ stellte sie fest und zog die ganze Zeit weiter an dem String, jedes mal drückte sie dabei den Plug etwas tiefer rein, danach rutschte er wieder raus, wieder rein, raus, rein, raus. Ich konnte mich nicht mehr zurück halten und fing an zu stöhnen und ein „Oh ja, ist das geil“ kam aus meinem Mund. „Dann fass in deine Hose und wichs dich, aber lass bloß deinen Schwanz drin. Ich will das alte Teil nicht sehen. Was macht dich den jetzt so notgeil?“ Ich sagte ihr das mit dem Plug und während ich meine Hand vorne in die Hose schob merkte ich wie Anna hinten meine Jogginghose weg zog und nachschaute. Ich beugte mich noch etwas vor damit sie den Plug besser sehen konnte. Sie ließ die Jogginghose wieder los, legte ihre Hand von oberhalb der Hose an den Plug und drückte zu. „Wichs dich“ befahl sie und ich fing an mein Teil zu wichsen. Es dauerte nicht lange, ich stöhnte Anna noch ein „Ich komme“ ins Ohr, dann spritze ich eine rießen Ladung Sperma in meine Hose.. „Anna trat von mir weg und sagte „Das habe ich nur gemacht weil ich dich lieb habe, denke aber jetzt bloß nicht dass das öfters passiert. Das war eine einmalige Sache und nächste Woche fahren wir in die City!“ Danach ist auch nichts mehr passiert, ich habe es zwar noch ein paar mal probiert, das hat sie durchaus auch gemerkt und auch beachtet. An einem Abend saßen wir zusammen auf dem Sofa und haben Fern gesehen, ich habe meine Hand in meine Hose geschoben und bin angefangen mit meinem Schwanz zu spielen.. Anna hat sich wortlos an mich gekuschelt und nichts gesagt oder getan, natürlich hat sie gemerkt das ich mir einen runter geholt habe. Habe aber gemerkt das sie auf meinen Schritt geschaut hat, zwischendurch habe ich die Hose etwas gelüftet und Anna meinen Schwanz gezeigt. Auch als ich abgespritzt habe und die dünne Hose ganz feucht geworden ist hat sie nichts gesagt und sich weiter an mich gekuschelt.
Ein anderes mal hatte ich etwas getrunken und war total geil, da habe ich mich ihr als Sklave angeboten und ihr erzählt das ich mich gerne von ihr Strap on nehmen lassen würde. Sie hat nur gelacht, abgewunken und mir gesagt ich sollte mal in mein Zimmer gehen um mich abzureagieren. Das habe ich auch gemacht, mich nackt ausgezogen, aufs Bett gelegt, mit der einen Hand einen Dildo rein geschoben und mit der anderen meinen Schwanz gewichst. Die Tür hatte ich einen Spalt offen gelassen und auch mitbekommen das Anna irgendwann da stand und mir zugeschaut hat. Habe nichts gesagt, mich etwas gedreht damit sie alles sieht und mir vor meiner Stieftochter einen runter geholt. Kurz bevor es mir kam habe ich den Dildo raus gezogen und Anna mein Loch präsentiert, dann spritzte die Sahne schon hoch aus meinem Schwanz. Das war mir im nach hinein doch etwas peinlich und ich habe nichts mehr gemacht. Bis auf vor ein paar Tagen, wir haben telefoniert und ich habe auf ein altes Bild von Ihr gespritzt. Ich hoffe das macht dich so geil wie mich.
Gg
Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.