Arabischer Traum 2

Nachdem mir die Bedinenung mein Getränk brachteschrieb er mir eine Uhrzeit auf dem Bierdeckel, und grinste mich dabei an. ich trank meine Cola und verlies die Bar. Ich ùberlegte was ich 23.00 Uhr machte und entschied die Zeit in meinen Hotel zu verbringen.
Um kurz vor halb 11 verlieö ich mein Hotel und wartete vor der Bar auf den Barkeeper. Kurz nach 23.00 verlieö der Barkeeper die Bar und ich ging auf ihm zu, er begrùöte mich und fragt mich ob wir zu ihm nach Hause gehen sollen. Er sagte er hätte sturmfreie Bude und hätte ein paar nette Videos zu Hause, ich stimmte zu und so gingen wir ein paar Straöen weiter. Als wir zuHause angekommen waren bot er mir etwas zu trinken an und einen Platz auf dem Sofa. Erfragte mich was ich schauen mõchte wir entschieden uns fùr einen ActionFilm.Nach einer viertelstunde, wir unterhielten uns nebenbei, war der Film zuende dacht ich, der Fernseher wechselte nur das Bild und zum Vorschein kam ein geiler Männerporno. Es waren ältere arabische Männer, der Barkeeper, der Saleem hieö versuchte das zu erklären aber ich sagte ist okay , er meinte die Videos gehõren seinen Vater, der heute aber erst spät kommen sollte. Ich sagte ihm das ich sowas mag und auf Männer stehe. Zärtlich griff er mir zwischen die Beine. Ich kùsste ihn auf den Mund und schon war es um uns geschehen. Wir zogen uns gegenseitig aus. Er hatte einen schõnen Body und einen noch schõneren Schwanz der mindetsens 25 cm war und seine tiefhängenden Eier ein Traum in Sahne.Ich begann sofort dieses geile Stùck Fleisch zu lutschen.
Er sagte mir das er mich ficken will, aber dieses lange Monstrum in meinen Arsch, ich willigte trotzdem ein. Er war sehr zärlich und es war so geil, noch nie hatte ich sowas un mir gespùrt. Ich genoss jeden Zentimeter dieses geiles Stùcks. Plõtzlich ging die Tùr auf. In der Tùr stand ein Marokkaner wie im Bilderbuch. Es war der Vater von Saleem, aber die Situation war eindeutig.Inzwischen hatte Saleem seinen geilen Schwanz aus mir gezogen und fing an ausreden zu suchen.Der Vater sagte nur ist schon ok wir sollen weitermachen und unsere ERfahrungen austauschen.. Er ging wieder nach draussen und schloö die Tùr. Saleeem sasgte ob er mich weiterficken dùrfte und ich willigte ein. Wieder spùrte ich jeden Zentimeter seines Kolbens. Nach einigen Min. wir waren voll dabei ging die Tùr wieder auf, ich schaute zur Tùr und, mittendrin stan ein ca 50 jähriger nackter Mann, es war der Vater von Saleem, sein Gehänge war noch grõöer und noch dicker als das von Saleem. Sein Schwanz mind.
30cm stand wie eine eins. Er fragte ob er uns ein biöchen GEsellschaft leisten dùrfte, ich willigte ein . Er kam auf mich zu ich sah wie sein Gehänge hin-und her baumelte, es war megageil was ich da sah.Der VAter stellte sich direkt vor meinen Gesicht und ich nahm ohne zu zõgern dieses Monstrum in den Mund. Es war geil 25cm hinten und 30 cm im Mund. Ich wurde noch nie so geil gefickt von hinten und von vorne. Saleem stõhnte immer lauter und sein Vater war so geil das ich kaum merkte als Saleem kam. Er stõhnte sich die ganze Sahne aus dem Leib. Nachdem Saleem gekommen war zog er seinen Lùmmel aus meinen Arsch und verlieö den Raum. Mein Arsch war richtig schõn voll geschmiert von Saleems Sahne.
Aber ich war dabei seinen Vater das Gehänge abzureiöen als auch er mich ficken wollte, ich drehte mich sofort um, Und sein Vater begann mich zu stossen. Es war megageil, diesen PferdeSchwanz in mir zu spùren. Nach kurzer Zeit kamm Saleem wieder rein.Er kroch unter mir und begann meinen Schwanz zu lutschen. Ich war so geil, Saleem blies wie ein WEltmeister, und sein Vater stieö zu wie ein wilder Hengst, diese geilen Eier klatschten gegen meinen Hintern und ich war kurz davor in Saleems Mund zu explodieren. Ich merkte das Saleems Vater kommt und ich wollte mit ihm kommen also drùckte ich Saleem meinen Kolben noch tiefer rein, sein Vater begann immer lauter zu stõhnen. Wir kamen fast gemeinsam. Es war megageil, der Vater drùckte mir soviel in den Arsch das es mir an den Seiten herauslief, und Saleem kam kaum mit dem Schlucken nach soviel spritzte ich in seinen Mund. Ich lutsche den Schwanz von Saleems Vater sauber auch abgeschlaftt hing der Lùmmel sehr tief aber diese geilen Eier waren so geil das ich am liebsten wieder zu gebissen hätte und sie gelutscht hätte.
Saleem bat mich und seinen Vater ins Bad, wir gingen gemeinsam ins Bad und wuschen uns, danach setzten wir uns auf die Couch und tranken etwas und unterhielten uns , dabei erfuhr ich das Saleems Mutter tot seiund sie alleine hier wohnten. Sie baten mich die Nacht bei Ihnen zu verbringen. Es sollte eine der geilsten Nächte in Marokko sein die ich je erlebt hatte. Der Vater verabschiedete sich und telefonierte noch. Ich verstand nicht alles aber ich bekam mit das er noch ein paar Freunde zu sich einlud.
Ich war so mùde,das ich zu Bett ging. Aber dazu mehr in der nächsten Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.